Discover the Charm of Governance: Third Space als Berufsweg

Sonntag
9. September 2018
9.00 – 10.15 Uhr

Raum Simmons

Workshop

Die deutschen Fachhochschulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen bieten vielfältige Karrierewege im Wissenschaftsmanagement. Der sogenannte Third Space, Aufgabenfelder in der strategischen Governance und im operativen
Management, kann mit einer wissenschaftlichen Ausbildung zu einer attraktiven Karriere ausgebaut werden. Ein enger Bezug zu Lehre, Forschung und Transfer ist dabei charakteristisch.
Im Workshop werden Beispiele diskutiert, die ein hohes Maß an sensiblem Management verlangen – wie etwa die Governance im Eucor-Verbund und an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Dass auch die Grundlagenforschung Wert auf eine Weiterbildung im Wissenschaftsmanagement legt, zeigt das Fortbildungsprogramm der DFG. Und dass aus einer Postdoc-Karriere ein direkter Weg in die Investmentwelt der Forschungs-Start-ups folgen kann, wird am Life Science German Accelerator präsentiert.

  • Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer, Rektor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Dr. Rainer Gruhlich, Direktor DFG-Nordamerika, DFG
  • Annick Bay, Consultant , Life Science German Accelerator, Boston
  • Dr. Ulrike Klenke, Scientific Program Manager, National Institutes of Health, und GAIN-Beirätin
  • Dr. Claudia Breit, Beraterin für EU-Fördermaßnahmen,
    Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen KoWi
  • Ulrich Steinbach, Amtschef im Ministerium für Wissenschaft,
    Forschung und Kunst Baden-Württemberg
  • Moderation: Dr. Markus Lemmens, Direktor Liaison Office
    Universität Freiburg und Eucor – The European Campus, New York
Array