stellenangebote filtern

Position

Fachrichtung

Land

Suchergebnisse (610)

  • Hamburg

    Projektmanager (m/w) ZEIT Shop Schwerpunkt Marketing und E-Commerce

    Jobbeschreibung

    Tauchen Sie ein in ein inspirierendes Umfeld mit vielseitigen Aufgaben. Sie verantworten die Konzeption, Mediaplanung und Umsetzung aller Marketingmaßnahmen (Print/Online) rund um den ZEIT Shop. Hierzu zählen u. a. Anzeigen, Kataloge, Flyer und Newsletter. In Zusammenarbeit mit internen und externen Schnittstellen koordinieren Sie aktuelle Kampagnen und verantworten wichtige Timelines und Freigabe-Prozesse. Text- und Bildbriefings liegen in Ihrer Verantwortung. Für ausgewählte Kooperationspartner dienen Sie als Ansprechpartner (m/w) in allen Marketingbelangen. Das Onsite-Marketing auf der Plattform shop.zeit.de liegt in Ihren Händen. Gemeinsam mit einer externen Agentur übernehmen Sie Redaktion, Konzeption und Implementierung. Das Testing von neuen Online-Features gehört zu Ihrem Aufgabenbereich. Im Newsletter-Marketing tragen Sie die redaktionelle Verantwortung und führen wöchentliche Qualitätschecks durch. Ihre Stärken zählen. Ihr Studium im Bereich Marketing/Kommunikation haben Sie erfolgreich abgeschlossen. Sie bringen relevante Berufserfahrung mit und beherrschen die Grundlagen im B2C-Marketing und idealerweise im E-Commerce. Sie haben eine Affinität für Onsite- und Newslettermarketing sowie für den Umgang mit den dazugehörigen Tools. Sie zeichnen sich durch eine analytische Denk- und Arbeitsweise aus und besitzen Kommunikationsstärke, Organisationsgeschick und Durchsetzungsvermögen. Wenn Sie darüber hinaus eine teamorientierte und flexible Arbeitsweise mitbringen, passen Sie sehr gut in unser Team. Ein Einstieg, der sich lohnt. Nutzen Sie die Chance, einen spannenden E-Commerce-Bereich unserer Verlagsgruppe in all seiner Vielschichtigkeit zu erfassen und mitzugestalten. Wir bieten Ihnen eine spannende Herausforderung und eine anspruchsvolle, vielseitige Tätigkeit. Flache Hierarchien und ein dynamisches, familiäres Umfeld - das zeichnet uns aus! Teilen Sie uns bitte Ihre Gehaltsvorstellung und den frühestmöglichen Eintrittstermin mit.

    Anzeige auf academics.de

  • Nordrhein-Westfalen

    Professorship (W2) in the field of mathematical modeling in life and medical sciences

    Jobbeschreibung

    to be filled as soon as possible. To some of these positions, a tenure-track option is associated, and, in exceptional cases, a position may be tenured immediately. Alternatively, the W2-positions will come with reduced teaching load (4 hours per week). The positioning of the research group at the interface of two clusters of excellence is expected to provide a unique opportunity to develop new and challenging mathematical models with a significant impact on the understanding of the immune system and immune-mediated diseases. The new research group shall engage in efficient modeling of the complex processes in medical and life sciences as well as in the mathematical analysis of the involved mathematical structures. The range of possible topics includes - but is not limited to - the analysis of information processing, the dynamics of the immune response, modeling and optimization of treatment protocols, or the interplay with genetics, sparse data problems in single cell approaches, modeling and integration of multi-layer genomics data, predicting and modeling cell behavior from perturbation experiments, analysis of two to three-dimensional images including dynamic images in the context of immune responses. Applicant for this kind of positions should have a strong research background in applied mathematics or theoretical life sciences, and a proven record and interest in mathematical modeling in close collaboration with experimental researchers in life sciences. The University of Bonn is an equal opportunity employer. Active cooperation in the excellent environment of both clusters is expected. Depending on the respective research focus, candidates become members of one of the mathematical institutes, or the Life & Medical Sciences Institute (LIMES) of the Faculty of Mathematics and Natural Sciences, or the Bonn Institutes of Immunosciences and Infection of the Faculty of Medicine at the University of Bonn. Formal requirements are regulated by § 36 of the Higher Education Act of North-Rhine Westphalia (Hochschulgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen). Applications should be sent, using our online application form https://hcm.uni-bonn.de/hcm-immunosensation/ by July 1st, 2017 for the W2-professor positions and for the postdoc positions by October 1st, 2017 to Prof. Dr. Anton Bovier, Institute for Applied Mathematics, Endenicher Allee 60, 53115 Bonn, Germany.

    Anzeige auf academics.de

  • Nordrhein-Westfalen

    Professur (W3) Wirtschaftsinformatik

    Jobbeschreibung

    (Vollzeit, W3) Das erwartet Sie bei uns Wir bieten Ihnen ein spannendes Aufgabengebiet mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten und einem hohen Maß an Verantwortung und selbstständiger Arbeit. Es erwarten Sie ein modernes Ambiente, ein Arbeitsplatz mit einer hochwertigen technischen Ausstattung sowie gute Arbeitsbedingungen in einem engagierten und harmonischen Team. In kleinen Studiengruppen übernehmen Sie Lehrveranstaltungen im Bachelor-Studium und in den entsprechenden Vertiefungen im Master-Studium. Sie engagieren sich beim Ausbau und bei der Organisation der Studiengänge sowie in praxisnahen Forschungsvorhaben. In der Selbstverwaltung der Hochschule wirken Sie mit. Das bringen Sie mit Know-how in den Bereichen Netze, Betriebssysteme und Datenbanken Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung, davon 3 Jahre außerhalb des Hochschulbereiches Promotion und pädagogische Eignung Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung, z. B. durch die Leitung eines Studienganges oder eines Forschungsprojektes Wohnsitz in Ostwestfalen-Lippe Für Ihre Berufung zum/zur Professor/-in gelten die Bestimmungen des HG NRW. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis 07.07.2017 an: Fachhochschule der Wirtschaft Prof. Dr. Christian Ewering Fürstenallee 5, 33102 Paderborn gerne per E-Mail an: heike.casper@fhdw.de Fon +49 5251 301-181 www.fhdw.de

    Anzeige auf academics.de

  • Bremen

    Lehrender (m/w) für die Fächer "Strafrecht und Strafverfahrensrecht"

    Jobbeschreibung

    zu besetzen. Die Stelle einer/eines hauptberuflich Lehrenden an der HfÖV ist nach Besoldungsgruppe A 14 / Entgeltgruppe 14 bewertet. Der Einsatz in der Lehre erfolgt regelmäßig mit 11 Semesterwochenstunden vorrangig im Bachelorstudiengang »Polizeivollzugsdienst«. Die Bewerberin/ der Bewerber soll in der Lage sein, die Fächer Strafrecht und Strafverfahrensrecht im Rahmen der modularisierten Struktur eines dualen Bachelorstudiengangs wissen­schaftlich mit anderen Fachdisziplinen zu verknüpfen und praxisorientiert zu vermitteln. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in Gremien der Hochschul­selbst­ver­waltung und zur Mitwirkung an der curricularen Weiterentwicklung der vertretenen Fächer wird vorausgesetzt. Einstellungsvoraussetzungen sind ein Studium der Rechtswissenschaften mit einem zur Promotion berechtigenden Hochschulabschluss die Befähigung zur wissenschaftlich-methodischen Arbeit eine den Aufgaben der Hochschule entsprechende pädagogische Eignung eine den Aufgaben der Hochschule entsprechende mehr als einjährige Berufserfahrung Berufliche Erfahrungen in Form von einschlägiger Lehrtätigkeit an Hochschulen oder auf dem Gebiet der polizeilichen Aus- und Fortbildung sind wünschenswert, ebenso wie angemessene Kenntnisse der englischen Sprache. Wir suchen eine Persönlichkeit mit überzeugenden fachlichen Kompetenzen die Freude an der Ausbildung junger Erwachsener und an der Förderung insbesondere des polizeilichen Nachwuchses hat. Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund begrüßen wir ausdrücklich. Für nähere Auskünfte steht Ihnen der Sprecher des Fachbereichs Polizeivoll­zugsdienst, Herr Prof. Dr. Matthias Wehr, Tel. 0421 - 361 19617, E-Mail: matthias.wehr@hfoev.bremen.de zur Verfügung. Aussagefähige Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 08.07.2017 in elektroni­scher oder gedruckter Form an die Rektorin der Hochschule für Öffentliche Verwaltung Doventorscontrescarpe 172 28195 Bremen E-Mail: luise.greuel@hfoev.bremen.de

    Anzeige auf academics.de

  • Bayern

    Professur (W2/tenure track) für Religionsphilosophie

    Jobbeschreibung

    zu besetzen. Von der zukünftigen Professorin bzw. dem zukünftigen Professor wird ein eigenständiges Profil in Forschung und Lehre mit Schwerpunkten im Bereich der klassischen und/oder zeitgenössischen Religionsphilosophie erwartet sowie gediegene Kenntnisse in einer oder mehreren westlichen Traditionen. Wünschenswert sind weiterhin Kenntnisse über nichtwestliche Traditionen sowie den Bereich der Vergleichenden Religionsphilosophie. Des Weiteren wird, unabhängig von der Spezialisierung, erwartet, dass die zukünftige Stelleninhaberin bzw. der zukünftige Stelleninhaber Lehrveranstaltungen zur Religionsphilosophie in ihrer vollen Breite anbietet und eng mit der Professur für Religionswissenschaft im Rahmen des interdisziplinären Studiengangs Religionswissenschaft kooperiert. Die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) wendet sich mit dieser Ausschreibung insbesondere an hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die im Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium sowie eine überdurchschnittliche Promotion oder eine vergleichbare besondere Befähigung durch ihre Leistungen in Forschung und Lehre ein außerordentliches Potenzial für eine weitere Karriere in der Wissenschaft nachgewiesen haben. Die Berufung erfolgt bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen in einem Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von sechs Jahren. Bei positiver Evaluation der fachlichen, pädagogischen und persönlichen Eignung kann das Beamtenverhältnis auf Zeit frühestens nach drei Jahren in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit umgewandelt werden. Im Rahmen des LMU Academic Career Program besteht in besonderen Ausnahmefällen und bei herausragenden Leistungen in Forschung und Lehre die Möglichkeit einer späteren Anhebung der Professur von W2 nach W3. Die LMU strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Die LMU bietet Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis; wissenschaftliche Publikationen auf Anforderung) sind bis zum 27.07.2017 zu richten an das Dekanat der Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft, Ludwig-Maximilians-Universität München, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München.

    Anzeige auf academics.de