Berufungsverhandlungen

Samstag
8. September 2018
14.00 – 15.15 Uhr

Raum Berkeley

Workshopformat: Beratungsgespräch

Die normativen Systeme sind flexibel und offen gestaltet, sodass sowohl die Arbeitsbedingungen als auch die Besoldung und Versorgung individuellen Verhandlungen unterliegen. Der Workshop präsentiert den „Instrumentenkoffer“ für optimale
Berufungsverhandlungen aus zwei Perspektiven: zum einen der Perspektive eines erfahrenen Professorinnen- und Professorenberaters (Beratung, Coaching, Mentoring) mit fächerübergreifendem Blick auf den „Markt“, zum anderen der
Perspektive eines erfahrenen Kanzlers, der an einer großen, exzellenten Universität die Berufungsverhandlungen führt.
Der Workshop erörtert Fragen zu den Arbeitsbedingungen und zu „Ausstattungsverhandlungen“. Das Dienstrecht der Professorinnen und Professoren wird dargestellt und gezeigt, wie es gelingt, optimale Besoldungsverhandlungen zu führen. Alle Verhandlungssujets werden behandelt, die im Einzelfall relevant sind (z. B. Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Dual Career u. v. m.).

  • Dr. Hubert Detmer, Abteilungsleiter Recht und Beratung, Deutscher Hochschulverband
  • Manfred Nettekoven, Kanzler der RWTH Aachen
Array